user_mobilelogo

Rosegger-Park und Rosegger-Grab in Krieglach

Gedenkstätte und Ruhestätte des Heimatdichters

Neben dem Geburtshaus und der Waldschule am Alpl sowie dem Rosegger-Museum in Krieglach sind auch der Rosegger-Park und das Rosegger-Grab in selbiger Gemeinde zwei Fixpunkte auf der Spurensuche von Peter Rosegger. Im Ortszentrum der Marktgemeinde Krieglach befindet sich der Rosegger-Park. Im Zentrum des Parks ist eine Peter Rosegger Skulptur die den Namen „Als ich noch ein Waldbauernbub war“, trägt. Die von Paul Kassecker gestaltete Skulptur zeigt den jungen Peter, wie er seine Schafe hütet und dabei in die Wolken träumt. Der Rosegger-Park ist aber nicht nur ein Ort der Erholung, denn Rosegger-Liebhaber finden auch einen Informationsbereich, der sich mit den Werken und Leben des Dichters beschäftigt. Einige Auszüge aus seinen Werken sind ebenso abgebildet sowie Informationen zu den Gedenkstätten. Außerdem gibt es einen großen Kinderspielplatz mit Klettergerüsten und Schaukeln, die den Park auch zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien macht. Im ganzen Park gibt es viele Bänke und Tische, auf denen es sich gut pausieren und picknicken lässt. Die Kinder können sich beim Spielen austoben und zugleich interessante Informationen über den bekannten Heimatdichter erfahren. Der Rosegger-Park ist zudem auch ein Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Spaziergänge durch Krieglach, wobei eine Übersichtskarte den nötigen Überblick gibt.

Tipp: Wandern Sie vom Rosegger-Park ausgehend zur Waldschule und dem Geburtshaus am Alpl oder entdecken Sie den Peter Rosegger Gedenkstättenweg in Krieglach.

Das Rosegger-Grab

Peter Rosegger wünschte sich, seinen Lebensabend in seiner Heimat zu verbringen. Aus diesem Grund wurde Peter Rosegger im Mai 1918 in das Landhaus in Krieglach, dem heutigen Rosegger-Museum, gebracht, wo er am 26. Juni 1918 verstarb. Seine letzte Ruhestätte befindet sich am Krieglacher Friedhof und ist dabei ganz im Sinne des Heimatdichters gestaltet: „Ich will ein einfaches Grab wie jeder Alpler Bauer. Ein Holzkreuz mit dem Namen darauf. Wenn man nach 50 Jahren noch weiß wer das ist, dann genügt dies: wenn nicht, dann gönnt ihm seinen Frieden“, waren seine Worte. Die Fichten hinter seinem Grab stammen vom Kluppeneggerhof am Alpl.

Peter Rosegger zählt zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Steiermark, der bis heute von vielen Menschen als Vermittler der regionalen Geschichte und Zeuge des einfachen bäuerlichen Lebens geschätzt wird. Peter Rosegger war Vordenker, Nach- und Querdenker, der sich auch mit gesellschaftspolitischen Themen, wie zum Beispiel dem Umweltschutz, der Landflucht oder mit Bildungsfragen auseinandersetzte. Gerade durch diese Vielschichtigkeit fasziniert Peter Rosegger bis heute und regt nach wie vor zum Nachdenken an.

Tipp: Der Roseggerbund in Krieglach ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Werke des Dichters zu wahren und das heimische Schriftum zu fördern. Der Verein veranstaltet jedes Jahr viele Veranstaltungen, unter anderem die traditionelle Roseggerwoche im Juni.

RoseggerparkLaubeMarktgemeindeKrieglach
RoseggerparkSommerMarktgemeindeKrieglach
RoseggerparkWinter-TVWSVJakobHiller
RoseggerparkSitzbereichMarkthgemeindeKrieglach

Kontakt

Tourismusverband
Semmering-Waldheimat-Veitsch
Wiener Straße 9, 8680 Mürzzuschlag
+43 3852 2556
urlaub(at)semmering-waldheimat-veitsch.com

Newsletter

Bestellen Sie den Newsletter der Region. Gerne werden Sie kostenlos über Urlaubsangebote, Veranstaltungen, Ausstellungen uvm. informiert.

Newsletter abonnieren