user_mobilelogo

Mariazeller Pilgerwege - Mürztal

Pilgerrundwanderweg, Kreuzweg und Pilgerpark

Erleben Sie die innere Ruhe und Einkehr beim Pilgern. Hier haben Sie die Möglichkeit den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und im Einklang mit Körper, Geist und Seele zu sein. Die Region Semmering-Waldheimat-Veitsch liegt direkt am Mariazeller Pilgerweg und bietet unterschiedliche Wegvarianten und Highlights an. 

Mariazeller Weg 706 A - Variante St. Barbara im Mürztal

Auf der Schanz teilt sich der Mariazeller Pilgerweg in 706A und 706 B. Der Weg mit der Nummer 706A führt über die Stanglalm nach St. Barbara im Mürztal / Mitterdorf. Von hier führt der Weg weiter nach St. Barbara im Mürztal / Veitsch und über die Rotsohlalm auf das Niederalpl.  Der weitere Verlauf des Weges: Schöneben – Mooshuben – Mariazell. Die Gemeinde St. Barbara hat darüber hinaus zusätzliche Installationen vorgenommen: Entlang des Pilgerweges von der Stanglalm und weiter auf die Rotsohlalm im Ortsteil Veitsch erwarten die Pilger 21 WEGArt Skupturen, die die Theman Pilgern und Kunst vereinen. Tipp: Im Ortsteil Veitsch gibt es das größte begehbare Holzkreuz der Welt zu bestaunen - Das Pilgerkreuz, ein Zeichen des Friedens und der Verständigung der Völker, eignet sich perfekt als Zwischenstation für die Wallfahrt nach Mariazell.
Gehzeiten: Stanglalm - St. Barbara im Mürztal / Mitterdorf, ca. 2 Stunden
Gehzeiten: St. Barbara im Mürztal / Veitsch (Brunnalm) - Niederalpl - Mariazell, ca. 6 Stunden

Pilgerweg 706 B nach Mariazell - Variante Krieglach

Auf der Schanz teilt sich der Mariazeller Weg in 706A und 706B. Die Variante B führt über das Alpl (924 m), die Waldheimat von Peter Rosegger, und den Hochgölk (1176 m) in den Ort Krieglach (608 m). Am Pilgerweg befindet sich die Gölkkapelle, die Votivtafeln zeugen von zahlreichen Bittprozessionen. Anmerkung: Die Gölkkapelle wurde von Peter Rosegger liebevoll "Mein Waldkircherl" genannt und ist ein Ort der Ruhe. In Krieglach findet sich zudem eine sehenswerte Jakobuskirche – der Besuch lohnt sich! Weiter geht es auf den Sommerberg und Höllkogel (1154 m) zum Hocheck (1418 m) - Kleinveitschalm Dobreintal – Mürzsteg – Schöneben – Mooshuben Richtung Mariazell.
Gehzeiten: Alpl – Krieglach, ca. 3 Stunden
Gehzeiten: Krieglach – Hocheck, ca. 4 Stunden

Pilgerwege in St. Barbara im Mürztal / Mitterdorf

Pilgerrundwanderweg: Pilgermeile, Pilgerpfad mit Kreuzweg, Pilgerpark

Am Mariazeller Pilgerweg, dem Pilgerrundwanderweg in Mitterdorf im Mürztal, treffen Pilger und Wanderer auf Kunstwerk und Natur. Der Wanderweg ist in Abschnitt unterteilt: Pilgermeile, Pilgerpfad mit Kreuzweg und dem Pilgerpark im Schloss Pichl. Wer mag, kann alle Stationen auf einmal erwandern oder gemütlich jeweils einen Teilabschnitt erkunden. Tipp: Jako, die Pilgerspürnase begleitet die kleinen Besucher auf dem gesamten Pilgerrundwanderweg!

Entlang der Pilgermeile, die durch den Ortskern führt, erwarten den Besucher Pilgerskulpturen und Sehenswürdigkeiten des Ortes.

Der Pilgerpfad ist ein Themenweg mit Waldspielstationen: Der sieben kilometerlange Themenweg im Ortsteil Miterdorf lädt mit den errichteten Skulpturen wie zB.: "Himmlisches Alphabet", "Augenleuchten" oder "Leitermensch" zum Innehalten und Nachdenken ein. Tipp für Familien: besuchen Sie mit ihren Kindern den Pilgerpfad. Jako, die Pilgerspürnase begleitet Kinder auf spielerische Weise und bringt den Jüngsten die Themen Natur und Pilgern näher. Die Waldspielstationen bei der Teichhütte sorgen für Spiel und Spaß. Die Teichhütte, eine romantische Hütte am idyllischen Naturteich, ist an Freitag- und Samstagnachmittagen geöffnet und bietet bäuerliche Spezialitäten aus der Steiermark. Das Ende des Pilgerpfades bildet der Kreuzweg am Mitterdorfer Friedhof (Friedhofstraße, 8662 St. Barbara im Mürztal / Mitterdorf), wo der Mürztaler Künstler Franz Krammer aus verschiedenen Eisenmaterialien 14 Stationen geschaffen hat. 

Der 2010 eröffnete Pilgerpark liegt im Areal des Schlosses Pichl im Ortsteil Mitterdorf in Sankt Barbara im Mürztal. Der Merkurius-Weg, so der genaue Name des Pilger-Rundweges im Park, besteht aus 8 Stationen, den Schlusspunkt bildet der monumentale Pilgerstuhl. Pilgermeile, Pilgerpfad, Pilgerpark und der Kreuzweg sind in einem gut markierten Rundwanderweg zu erwandern. Wer es gemütlicher mag, besucht die jeweiligen Teilabschnitte einzeln.

Schloss Pichl
Rittisstraße 1
8662 St. Barbara im Mürztal / Mitterdorf

VeitschWallfahrerbeidenWetterkreuzenTVSWVHerbertPodbressnik
WetterkreuzeSommerbergTVSWVJosefPolansky
Wallfahrer am Mariazeller Pilgerweg

Kontaktinfo

Tourismusverband
Semmering-Waldheimat-Veitsch
Wiener Straße 9, 8680 Mürzzuschlag
+43 3852 2556
urlaub(at)semmering-waldheimat-veitsch.com

Newsletter Anmeldung

Bestellen Sie den Newsletter der Region. Gerne werden Sie kostenlos über Urlaubsangebote, Veranstaltungen, Ausstellungen uvm. informiert.

Newsletter abonnieren