user_mobilelogo

Steirischer Germknödel mit Kürbiskernkrokant

So ein steirischer Germknödel ist schon lecker – vor allem mit Apfelmus und Kürbiskernkrokant, wie es im Rezept von Astrid und Andreas Krainer der Fall ist. Kochen Sie jetzt einen Kernölgermknödel wie ihn das Hotel Krainer macht und genießen Sie die süße Mehlspeise. Achtung: Dieses Rezept behandelt nur die Herstellung des Teiges, der Füllung sowie des Kürbiskernkrokant, nicht aber die des Apfelmuses!

Zutaten für den Kernölgermknödel mit Fülle:

  • Halber Kilo glattes Mehl
  • 40 g Frischgerm
  • 1 Packung Trockengerm
  • 50 g Kürbiskerne gemahlen oder gerieben
  • 50 g Kartoffelstärke oder Maisstärke
  • Viertel Liter lauwarme Milch
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 60 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 ganze Eier
  • 30 ml steirisches Kürbiskernöl
  • 30 g flüssige Butter
  • für die Fülle werden folgende Zutaten benötigt:
  • 100 g gekochte und entkernte Kletzen
  • 100 g Dörrpflaumen
  • 100 g getrocknete Feigen
  • 50 g Pflaumenmus
  • 50 g Birnenmus
  • 2 cl Birnenschnaps
  • 100 g Rosinen

Die Fülle muss man nach der Zubereitung ein paar Stunden ziehen lassen, planen Sie deshalb genügend Zeit im Vorhinein ein! Schneiden Sie die Kletzen, Dörrpflaumen und Feigen klein und verrühren Sie die Früchte mit dem Pflaumen- und Birnenmus sowie dem Birnenschnaps und den Rosinen. Nachdem Sie die Fülle einige Stunden haben ziehen lassen, formen Sie Kugeln à 40 g.

Um den Teig zuzubereiten, vermischen Sie den Germ, das Mehl, die geriebenen Kürbiskerne und die Kartoffelstärke miteinander. Danach mischen Sie die Milch, den Zitronenabrief, Zucker, Salz und Vanillepulver sowie die Eier unter. Anschließend die Butter und das Kernöl hinzufügen. Decken Sie den fertigen Teig mit einem Tuch ab und lassen Sie ihn ungefähr 20 Minuten gehen. Anschließend wird der Teig noch einmal zusammengeschlagen, auf die Arbeitsfläche gestützt und in Stücke à 100 g geteilt. Formen Sie aus den Stücken Kugeln, die Sie flach drücken. Auf den flachen Teig wird die Fülle platziert, wonach der Teig verschlossen und noch einmal zu einer Kugel geformt wird. Bevor die Teigkugeln in den Dämpfer kommen, muss man sie bei zirka 40° gehen lassen. Nach zirka 20 Minuten gibt man sie in einen vorgeheizten Dämpfer, wo man sie bei 100° C etwa eine viertel Stunde lang drin lässt.

Für das Kürbiskernkrokant benötigt man 100 g steirische Kürbiskerne und 50 ml Läuterzucker (Zucker und Wasser aufgekocht im Verhältnis 1:1). Die Kürbiskerne werden mit dem Läuterzucker vermischt und im Ofen bei 200° C karamellisiert. Achtung: Die Kürbiskerne mehrmals wenden! Sind die Kerne karamellisiert, lässt man sie auskühlen, danach werden sie grob gehackt.

Kontaktinfo

Tourismusverband
Semmering-Waldheimat-Veitsch
Wiener Straße 9, 8680 Mürzzuschlag
+43 3852 2556
urlaub(at)semmering-waldheimat-veitsch.com

Newsletter Anmeldung

Bestellen Sie den Newsletter der Region. Gerne werden Sie kostenlos über Urlaubsangebote, Veranstaltungen, Ausstellungen uvm. informiert.

Newsletter abonnieren